Wasser-Kraft

Warum Wasser ein Teil deines täglichen Lebens sein sollte.

Der Körper des Menschen besteht zu mehr als 50 Prozent aus Wasser. Irgendwie logisch also, dass er genügend davon braucht, um seinen Wasserhaushalt in Balance zu halten. Fragt sich: wie viel davon? Zwischen 2 und 4 Liter täglich sollten es schon sein, damit Wasser seine wichtigen Aufgaben in unserem Körper auch wirklich erfüllen kann.

Wasser ist gut für Haut & Haar

Falten im Gesicht und andere Hautbeschwerden sind keine schönen Lebensbegleiter. Täglich ausreichend Wasser trinken kann mithelfen, um sich von ihnen zu befreien.

Denn wenn die Hautzellen genug Flüssigkeit bekommen, wird die Haut deutlich straffer und glatter. Ähnliches gilt für die Haare, die zu 20 Prozent aus Wasser bestehen und ebenfalls ausreichend davon benötigen, um gesund und schön zu bleiben.

Wasser kühlt den Körper

Damit der Körper seine Temperatur regeln kann, benötigt er ausreichend Wasser. Ganz einfach deshalb, weil bei Hitze und beim Sport die Temperatur steigt. Zu hoch wäre tödlich. Deshalb bildet der Körper einen Schweißfilm auf der Haut, der verdunstet und dabei den Body kühlt. Einfach genial, oder?

Wasser zum Entgiften

Mit freundlicher Unterstützung der Leber filtern die Nieren Gift- und Schadstoffe aus dem Blut. Das gelingt aber nur dann, wenn sie mit genügend Wasser versorgt sind. Je besser das funktioniert, desto wohler fühlt man sich. Wer eine Detox-Diät macht, sollte die Wasserflasche ohnehin immer griffbereit dabeihaben.

Wasser macht die Gelenke stärker

Tatsache ist: Wer nicht ausreichend trinkt, erhöht die Wahrscheinlichkeit für Arthrose und Knorpelschäden. Denn auch unsere Knorpel und Gelenke bestehen zu einem Gutteil aus Wasser. Umgekehrt sinkt bei ausreichender Versorgung mit Flüssigkeit das Risiko für Beschwerden. Deshalb bitte 2 bis 4 Liter Wasser täglich!

Wasser gleicht Flüssigkeitsdefizite aus

Es gibt Getränke, die dem Körper Flüssigkeit entziehen. Dazu gehören Kaffee, Cola und natürlich auch Alkohol. Wer davon trinkt, kann den Körper schnell übersäuern, weil ein Flüssigkeitsdefizit entsteht. Deshalb raten Experten mindestens die gleiche Menge an Wasser nach dem Konsum dieser Getränke als Ausgleich zu sich zu nehmen.

Wasser hilft beim Gesundbleiben

Die Wissenschaft hat längst nachgewiesen, dass Wasser das Risiko für Krankheiten deutlich senkt. Denn es unterstützt den Stoffwechsel beim Zerlegen unseres Essens und die Zellen bei der Aufnahme der darin enthaltenen gesunden Inhaltsstoffe wie Vitamine und Mineralien. Außerdem kann Wassermangel der Grund für Kopfweh und Migräne sein.

Wasser vitalisiert die Verdauung

Wasser befördert die Abfallprodukte des Körpers aus dem Darm und sorgt so für einen problemlosen Ausscheidungsprozess. Somit verhindert Wasser unangenehme Verstopfung und ist das beste Abführmittel für unseren Körper.

Wasser macht schlau

Ja, Wasser fördert auch die Konzentration und Aufmerksamkeit. Denn unser Gehirn braucht viel Flüssigkeit. Wer genug trinkt, stärkt tatsächlich das Gedächtnis. Am besten dann, wenn man die 2 bis 4 Liter kontinuierlich über den Tag verteilt zu sich nimmt.

Akzeptieren
More information
This website uses cookies...