Intersport pregenzer shops

Intersport Pregenzer Fiss

Hier finden Sie neben den neuesten Fashion, Outdoor und Bademodentrends für Kinder, Erwachsene und Jugendliche auch die die beste Ausrüstung in den Bereichen Bergsteigen, Klettern, Wandern, Funsport, natürlich auch Bikes aller Art, ob Downhill oder MTB, wir sind für den Berg gerüstet. Ob Schuhe, Trinkflaschen oder Sonnebrillen. Bei Intersport Pregenzer in Fiss finden Sie alles, was Sie brauchen um den Sommer und die Berge in vollen Zügen zu genießen. Auch ein Souvenier für Zuhause findet man bei uns im Shop.

Unseren Shop in Fiss finden Sie direkt an der Talstation der Bergbahnen Fiss.

Seilbahnstraße 42
6533 Fiss

Tel.: +43 5476 200 86

Intersport Bike&Sports Prutz

Im Bike Shop in Prutz haben wir uns komplett auf das Thema Bike spezialisiert. Hier finden Sie auch die neuesten Bikes im Rennradbereich. Ebenso ist unsere Profi-Werkstatt für schnellen und einwandfreien Service bei E-Bikes und Pedelecs bekannt. Natürlich übernehmen wir auch Reparaturen und Servicierungen von MTBs oder Enduro Bikes usw. Neben der Hardware gibt es bei uns auch sämtliches Zubehör. Von Radbekleidung bis Trinkflaschen und Beleuchtung.

Unseren Bike Shop in Prutz finden Sie direkt an der beliebtesten Radroute über die Alpen. Der Via Claudia Augusta.

Dorfstraße 11
6522 Prutz

Tel.: +43 5476 200 86 20

zum Bike Shop

Hochalpine Wohlfühlatmosphäre im neuen shop in Fiss

Die Zeit ist dann ein Verbündeter, wenn man mit ihr geht. Wenn man immer ihren Pulsschlag hört und stets ihre Zeichen erkennt. Nur so kann es gelingen, jedem Menschen und seinen Wünschen wirklich entgegenzukommen. 

So wie uns das in unserem neu gestalteten Shop jeden Tag aufs Neue gelingt. Wenngleich das Wort „Shop“ etwas zu kurz greift, weil exklusive Einkaufswelt es viel besser trifft. Seit 2013 bieten wir hier unseren Kunden ein großzügig dimensioniertes Ambiente, das den Vergleich mit üppigen Outlets in großstädtischen Einkaufsmeilen nicht zu scheuen braucht. 


Freuen Sie sich auf eine höchst attraktive Warenpräsentation, auf eine raffinierte
LED-Ausleuchtung, die gemeinsam mit geschmackvollen architektonischen Akzenten
für eine hochalpine Wohlfühlatmosphäre sorgt. 

Aber was wäre der schönste Shop ohne ein Verkaufsteam, das voll auf Ihre Wünsche fokussiert ist und mit Beratungsqualität überzeugt? 

Ein Team, das nicht nur fachlich, sondern auch menschlich alles richtig macht. Und so Ihren Einkauf zu einem Erlebnis werden lässt, das Sie als eine von vielen schönen Erinnerungen mit nachhause nehmen.

 In Tirol bilden
die Menschen und Berge
schon immer eine
untrennbare Einheit.

Genauso verbunden fühlen wir uns allen Gästen und Einheimischen. Verbunden fühlen heißt, dass uns für sie nur das Beste gut genug ist. 

Bestes Service, beste Produkte, bestes Angebot. So einfach ist das. Und doch so anspruchsvoll. 

Was unser tägliches Bemühen um jeden Kunden zusätzlich befeuert, ist die Leidenschaft für den Sport, und unsere Liebe zu den Bergen. 

Geschichte

Von Früher ...

Unsere Geschichte beginnt im Jahr 1959, als Franz Pregenzer einen Skiverleih eröffnete. 

Der Franz – ein Jahrgang 1926 – war aber nicht nur in Sachen Ski-Verleih ganz vorne mit dabei. Er gilt zudem als einer der Skipioniere in Fiss, der immer weiterdachte. 

Aber besser, wir lassen ihn selbst zu Wort kommen und erinnern daran, was er vor einigen Jahren zum 50. Firmenjubiläum zu sagen hatte:

Es kam wie vorhergesagt

„Schon als Kind war ich ein guter Skifahrer. Als Erwachsener fand ich dann Arbeit in einer Skihalle in Obergurgel, wo ich die Skier der Gäste präpariert habe. 

Das hat mir viel Freude bereitet. Da habe ich mir gedacht, dass Fiss bestimmt auch bald ein Fremdenverkehrsort wird und einen Skiverleih braucht.“ 


Und tatsächlich kam es genau so. Noch heute gibt es Kunden, die nach Franz fragen. Sein sympathisches Motto von damals gilt auch heute noch:

DIE TREUE UNSERER KUNDEN IST FÜR UNS
DAS SCHÖNSTE GESCHENK!


Bis später ...

Wir notieren das Jahr 1993 als Johanna, die Tochter von Franz Pregenzer, zusammen mit ihrem Mann Ludwig Ruetz das Sportgeschäft übernimmt. 

Die beiden schreiben gemeinsam mit Tochter Tamara eifrig an der Erfolgsgeschichte des Hauses weiter.

Sie bauen Intersport Pregenzer zu jenem Unternehmen auf, das es heute ist. 

Aber auch das Morgen verspricht spannend zu werden. Denn der Tourismus in Fiss wird aufgrund der bevorzugten Lage des Ortes immer eine wichtige Rolle spielen. 

Die große Schneesicherheit, die atemberaubende Bergwelt rundherum, die Gastfreundlich-keit der Menschen und vieles mehr versprechen eine goldene Zukunft. 

Beratung als Generationenprojekt

Ludwig Ruetz: „Was uns allen an der Arbeit am meisten gefällt, ist der Kontakt zu den Menschen. Viele kommen aus anderen Ländern, was die Sache gleich noch einmal spannender und interessanter macht. 

Außerdem freut es uns zu beobachten, wie auch schon Kinder bzw. Enkelkinder von Kunden zu uns ins Geschäft kommen und so Beratung in unserem Shop zu einem generationenübergreifenden Langzeitprojekt machen. 

Solch schöne Erlebnisse lassen sich auch mit Geld gar nicht richtig bewerten.“

Reine Familiensache

„Bediene den Kunden so, dass er wieder kommt.“

Mit dieser Devise gründete Franz Pregenzer im Jahr 1959 sein Sportgeschäft. Sie gilt noch heute.

Wenn Franz Pregenzer mit seinen mehr als 90 Jahren noch immer beinahe täglich im Shop vorbeischaut, dann aus gutem Grund. Denn Intersport Pregenzer ist so etwas wie der Modellfall eines Familienbetriebes, in dem jede Generation tatkräftig mithilft.

Begonnen hatte die Geschichte des Geschäftes zu einer Zeit, als es noch gar keine Lifte gab. Damals war man auf Skitourenart in den Bergen unterwegs.

Die Erschließung des Sonnenplateaus mit Aufstiegshilfen in den Folgejahren bot für das Geschäft gute Voraussetzungen, um Schritt für Schritt zu wachsen.

Stammkunden in 3. Generation

Die hohe Beratungskompetenz und freundliche Art in der Bedienung des Kunden wurde so etwas wie das Markenzeichen über all die vielen Jahre. Das ist wohl mit ein Grund dafür, warum sogar Enkelkinder von Stammkunden der ersten Jahre die Tradition fortsetzen und bei Intersport Pregenzer einkaufen. Ein anderer Grund ist wohl die familiäre Atmosphäre, die auch von den Mitarbeitern getragen wird.

Johanna Ruetz, Tochter des Firmengründers und seit 1986 quasi die Chefin:

„Wir versuchen, Karriere und Familie für unsere Mitarbeiter vereinbar zu machen. Deshalb haben wir wenig Wechsel in unserem Team, was natürlich auch unseren Kunden zugute kommt.“

Start der neuen Online-Plattform

Wie es sich für einen typischen Familienbetrieb gehört, wirkt nun auch die Enkeltochter mit. Seit 2012 spielt Tamara Ruetz ebenfalls eine wichtige Rolle im Team rund um Johanna und Ludwig Ruetz.

Tatsächlich wird die Arbeit nicht weniger, sondern mehr. Denn nach diversen Zu- und Umbauten, wie etwa die Errichtung des modernen Depots, startete im Herbst 2016 die größte Online-Plattform für Ski- und Sportmiete, bei deren Entwicklung Intersport Pregenzer maßgeblich mitgewirkt hat.